OLIVIER MESSIAEN
1908 - 1992 

Éclairs sur l'au-delà
Streiflichter über das Jenseits

ZU DEN EINZELNEN SÄTZEN

EINE SEITE VON THEODOR FREY

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12




1

Aus dem Zyklus "Apokalypse" - TAM - Ölkreide

"Und als ich mich wandte, sah ich sieben goldene Leuchter und mitten unter den Leuchtern einen, der war eines Menschen Sohn gleich, der war angetan mit einem langen Gewand und begürtet um die Brust mit einem goldenen Gürtel. Sein Haupt aber und sein Haar war weiß wie weiße Wolle, wie der Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme, und seine Füße gleich wie goldenes Erz, das im Ofen glüht, und seine Stimme wie großes Wasserrauschen, und er hatte sieben Sterne in seiner rechten Hand . . ."

Offenbarung des Johannes  1, 13-16 


Die Zahl Sieben


Sieben Gemeinden

Sieben Sendschreiben

Sieben Siegel

Sieben Engel

Sieben Donner

Sieben Posaunen

Sieben letzte Plagen


Sieben Gemeinden


Ephesos -  Smyrna - Pergamon - Thyatira 

Sardes Philadelphia -  Laodicea

 

DIE ZAHL 7 IM "OFFENEN GEHEIMNIS"

  ZUM SEITENANFANG

 

 



2

 

Preiset,
Gestirne des Himmels,
den Herrn,
lobt und erhöht ihn in Ewigkeit!

Preiset,
alle Werke des Herrn
ihr Engel des Herrn
ihr Himmel
alle Wasser über dem Himmel
alle Naturkräfte
Sonne und Mond
aller Regen und Tau
alle Winde
Feuer und Hitze
Kälte und Frost
Tau- und Schneefälle
Eis und Kälte
Reif und Schnee
Nächte und Tage
Licht und Dunkel
Blitze und Wolken
Berge und Hügel
alle Gewächse
Quellen
Meere und Flüsse
alles was im Wasser wimmelt
alle Vögel des Himmels
ihr zahmen und wilden Tiere
ihr Menschensöhne

Danket dem Herrn, denn er ist gut, denn ewig währt seine Huld!

Daniel, 3, 57 "Loblied der Schöpfung"

 

  ZUM SEITENANFANG

 

 



3

Sieben

Vogelstimmen,

die am Schluss in einem

zwölftönigen

Klang

münden.


Die Zahl Zwölf

3 mal 4

Die Zahl Sieben

3 plus 4

 Zur Struktur des Gesamtwerks

"Vom offenen Geheimnis

4 Symphonien mit jeweils 3 Sätze

Von der Eins zur Zwölf

Begrenzt von Null und Unendlich


 

"Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren, bereitet wie eine geschmückte Braut ihrem Mann."

Offenbarung des Johannes       21, 2

 
Katholische Lust

Katholische Exstase

Jubilierender Vogelgesang

Himmlisches Jerusalem

Da entrückte er mich in der Verzückung auf einen großen Berg und zeigte mir die heilige Stadt Jerusalem, wie sie von Gott her aus dem Himmel herabkam, erfüllt von der Herrlichkeit Gottes. Sie glänzte wie ein kostbarer Edelstein, wie kristallklarer Jaspis. Die Stadt hat eine große und hohe Mauer mit zwölf Toren und zwölf Engeln darauf. Auf die Tore sind Namen geschrieben: die Namen der zwölf Stämme und Söhne Israels. Im Osten hat die Stadt drei Tore und im Norden drei Tore und im Süden drei Tore und im Westen drei Tore. Die Mauer de Stadt hat zwölf Grundsteine; auf ihnen stehen die zwölf Namen der zwölf Apostel des Lammes.

Und der Engel, der zu mir sprach hatte einen goldenen Meßstab, mit dem die Stadt, die Tore und ihre Mauern gemessen wurden. Die Stadt war viereckig angelegt und ebenso lang wie breit. Er maß die Stadt mit dem Meßstab; ihre Länge, Breite und Höhe sind gleich: zwölftausend Stadien. Und er maß ihre Mauer; sie ist hundert- vierundvierzig Ellen hoch nach Menschenmaß, das der Engel benutzt hatte. Ihre Mauer ist aus Jaspis gebaut, und die Stadt ist aus reinem Gold, wie aus reinem Glas.


Zwölf Edelsteine

Einen Tempel sah ich nicht in der Stadt. Denn der Herr, ihr Gott, der Herrscher über die ganze Schöpfung, ist ihr Tempel, er und das Lamm. Die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten. Denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und ihre Leuchte ist das Lamm.

Nacht wird es dort nicht mehr geben. Und man wird die Pracht und die Kostbarkeiten der Völker in die Stadt bringen. Aber nichts Unreines wird hineinkommen, keiner, der Gräuel verübt und lügt. Nur die, die im Lebensbuch des Lammes eingetragen sind, werden eingelassen.

Und er zeigte mir einen Strom, das Wasser des Lebens, klar wie Kristall, er geht vom Thron Gottes und des Lammes aus. Zwischen der Straße der Stadt und dem Strom, hüben und drüben, stehen Bäume des Lebens. Zwölfmal tragen sie Früchte, jeden Monat einmal; und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.

Offenbarung des Johannes       21,22

 



4

Aus dem Zyklus "Apokalypse" - TAM - Ölkreide

"Die durch das Siegel gezeichneten Auserwählten"

Offenbarung des Johannes       7,3

 "Vier Engel standen an den vier Ecken der Erde. Sie hielten die vier Winde der Erde fest...


Und ich erfuhr die Zahl derer, die mit dem Siegel gekennzeichnet waren. Es waren hundertvierundvierzigtausend.




Die Zahl Vier

Die Zahl 144

12 mal 12

 


 

  DIE ZAHL 4 IM "OFFENEN GEHEIMNIS"

ZU DEN 144 SEINSFELDERN

 



5

Franz von Assisi in Ägypten - TAM - Ölkreide


Die Vier, 

als Symbol der Rückbindung des Ichs auf die Eins, die Einheit

im "Vom offenen Geheimnis"

"In der Liebe bleiben"

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Darin ist unter uns die Liebe vollendet, daß wir am Tag des Gerichts Zuversicht haben. Denn wie er, so sind auch wir in dieser Welt. Furcht gibt es in der Liebe nicht, sondern die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht. Denn die Furcht rechnet mit Strafe, und wer sich fürchtet, dessen Liebe ist nicht vollendet" 

 


1. Brief des Johannes 4, 16-18



"Meine Seele dürstet nach Gott, 
nach dem lebendigen Gott. 
Wann werde ich dahin kommen, 
dass ich Gottes Angesicht schaue?"


Psalm 42


Meine Seele hat Gott-Durst,
Durst nach dem lebendigen Gott.
Wann darf ich zu dir kommen
Dein Gesicht sehen?

(Übertragung von Arnold Stadler)


Dieser Satz ist ein herrlich angelegter, 
nie enden wollender Liebesgesang. 

Es gibt 
vier
große melodische Bögen,
wobei der 
vierte den ersten 
variierend erneut aufgreift.

 

 



6

Aus dem Zyklus "Apokalypse" - TAM - Ölkreide

Zu den Symbolen der Verfinsterung:

die Zwei
die Fünf
die Acht,
die Elf

im "Offenen Geheimnis".


Aus dem Zyklus "Apokalypse" - TAM - Ölkreide - Ausschnitt

"Und ich sah die sieben Engel,
die da stehen vor Gott, und ihnen wurden sieben Posaunen gegeben."


Offenbarung des Johannes  8,2

Und als es (das Lamm) das siebente Siegel öffnete, wurde es still im Himmel, wohl eine halbe Stunde lang.

Die sieben Engel mit den sieben Posauen machten sich bereit zu blasen.

Der  geteilte Kreis, die Zwei, die Entzweiung,
eine halbe Stunde Stille, 
dann der Ton der Posauen. 

Dieser Satz beginnt mit einem kräftigen Thema der Bläser, unterstützt von der großen Trommel und anderem Schlagwerk.

.... und es verbrannte der dritte Teil
der Erde,
der Bäume,
des Meeres.
... und der dritte Teil des Meeres wurde Blut,
... und es starb der dritte Teil der Geschöpfe,
.... und der dritte Teil der Schiffe ging zugrunde,
... und ein großer Stern fiel auf den dritten Teil 
der Flüsse und auf die Wasserquellen,
... und der dritte Teil des Wassers wurde zu Wermut,
und der dritte Teil der Sonne,
 ... des Mondes,... der Sterne wurden getroffen, 
so daß sie zu einem Drittel verfinstert wurden und
der Tag für ein Drittel sein Licht verlor 
und die Nacht desgleichen.

... und die Stimme sprach: 
Laß die vier Engel los, 
die gebunden sind am großen Euphratstrom. 
Man ließ die vier Engel los, 
die bereitstanden auf Stunde und Tag und Jahr,
den dritten Teil der Menschen zu töten.


Die Zerstörung der Einheit durch Trennung,
Halbierung, Drittelung 
der Zeit, 
des Raumes, 
des Kosmos, 
des Lichts, 
der Farben 
sind die Grundmotive  
der Öffnung des siebten Siegels.

... und die Reiter hatten Panzer,
feurigrot, (Feuer - Rot)
rauchblau,(Rauch - Blauschwarz)
schwefelfarbig (Schwefel - schmutzig Gelb).

 

 

 

 

Zur Zehn

Die Rückbindung der Menschheit 
auf den Ursprung




7



"Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen"


"Seht das Zelt Gottes unter den Menschen! 
Er wird bei ihnen wohnen, ... 
und er wird als Gott bei ihnen sein"

Offenbarung des Johannes 21, 3-4

Der gesamte Satz ist in zartesten, lichtesten Farben gehalten. Er bewegt sich dynamisch im Pianissimo. Komponiert ist eine absteigende Linie, die gegen Ende in lang ausgehaltene, tiefe Töne mündet. Überlagert wird dieser auskomponierte Abstieg von Vogelstimmen. Ihr Gesang verbindet sich mit den pastellartigen Farben der übrigen Instrumente.

 

 

 

 

Zur Zehn


8



"Die Sterne und die Herrlichkeit"


"Strahlen gingen aus von seinen Händen ..."
Habakuk 3,4


"Er ruft sie, und sie sprechen: Hier sind wir!
 Sie leuchten mit Freude für den,
der sie schuf."
Baruch 3,35

"... als mich die Morgensterne miteinander lobten"
Hiob 38,7

"Die Himmel erzählen die Ehre Gottes."
Psalm 19,2

"Ehre sei Gott in der Höhe ..."
Lukas 2, 14

"Erfüllt vom
Jubel der Sterne, ihrem Strahlen, von allem, was in der Sternenschöpfung an Bewegung, Kreisen und Leuchten waltet." (Yvonne Loriod-Messiaen)

Der Satz besteht aus
zehn Abschnitten, wobei sich das gesamte melodische Geschehen aus einer Keimzelle von zwei verminderten Quinten entwickelt.
Der
fünfte Abschnitt bezieht sich auf den zweiten,
der
sechste auf den dritten und
der
siebte auf den vierten.

Zur Struktur der Symphonien "Vom offenen Geheimnis)

Zum Jubel - Die Zehn


Im zehnten Abschnitt wird ein großer Choral im Tutti über vier Oktaven intoniert.

Zur Erlösung

 

 

Zur Vogelpredigt in Messiaens Oper: Franz von Assisi


9



"Mehrere Vögel der Lebensbäume"




"Der Baum des Lebens repräsentiert die Humanität des Wortes."

"Die Auserwählten
pflückten die Früchte von diesem herrlichen Baum, und sie sangen in den Ästen wie die Vögel."

Zusammenschau und Rückblick auf den Mythos des Paradieses.

 

Die Bläser intonieren hier den Gesang von Vögeln - immer mit den für sie typischen Motiven und im Tempo jeweils ganz individuell.






10



"Der Weg des Unsichtbaren"



"Sprich zu ihm Thomas: Herr, wir wissen nicht, wo du hingehst; und wie können wir den Weg wissen?
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich."
Johannes 14, 5-6

Hättet ihr mich erkannt, würdet ihr auch meinen Vater kennen; von jetzt an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen

Johannes 14, 7


Die Worte, die ich zu euch sage, rede ich nicht aus mir; der Vater, der in mir wohnt, er selbst ist am Werke.

Johannes 14, 10


Der Satz wartet mit einer
Vielzahl von orchestralen Farben auf. Jede Instrumentengruppe hat ihre eigene "Gangart", ihr eigenes Tempo und ihre eigene Thematik, die auf immer neue und oft sehr überraschende Weise miteinander kombiniert werden.

Was ist über den Menschen hinaus?
Sein zu dem Anderen
Entgegenkommen

 




11



"Christus, Licht des Paradieses"


" Und die Stadt bedarf keiner Sonne noch des Mondes, daß sie ihr scheinen; den  der Herr, der allmächtige Gott, ist ihr Tempel, und das Lamm."

Offenbarung des Johannes 21, 23


" ... und sehen sein Angesicht, und sein Name wird an ihren Stirnen sein ..., denn Gott, der Herr, wird sie erleuchten ..."

Offenbarung des Johannes 2, 4-5


Hymne auf die göttliche Liebe,
eine Darstellung des himmlischen Paradieses, angestimmt in den zartesten Tönen,
 Gesänge von verklärter Schönheit
und ewiger Liebe,
von Himmel und Erde sind es,
die Messiaen hier intoniert.
Es ist ein friedlicher Abschluß,
ohne Groll oder Bitterkeit -
das Resümee eines Menschen,
dessen Glaube an Gott nicht zu erschüttern
und de dem Paradies
wohl schon sehr nahe war.

Zur Gotteserleuchtung

 



Messiaen hatte zunächst zwölf Sätze geplant;
aufgrund seines sich verschlechternden Gesundheitszustands 
beschloss er im Frühjahr 1990, 
die Zahl auf elf zu reduzieren. 
Es ist sein letztes vollendetes Werk.

Vielleicht hat er aber auch darauf verzichtet, 
das was die Zwölf symbolisiert noch auszudrücken:

Das reine Licht,
das gewandelte Ewige,
das erfüllte Schweigen

 


12

 

 

 

 

 

ELEMENTE

BEZIEHUNGEN
BEWEGU
NGEN

GESTALTEN