HEILIG GEIST KIRCHE IN MÜNCHEN



 

1

2 3 4 5 6 7

Weisheit

Verstand/Einsicht

Rat

Stärke

Erkenntnis

Frömmigkeit

Gottesfurcht

             
             
             
             
             

SEITEN VON THEODOR FREY ÜBER

GOTT    WELT    MENSCH

Jesaja 11

1
Und es wird eine Rute aufgehen von dem Stamm Isais und eine Zweig aus seiner Wurzel Frucht bringen,

2

auf welchem wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN.

3

Und Wohlgeruch wird ihm sein die Furcht des HERRN. Er wird nicht richten, nach dem seine Augen sehen, noch Urteil sprechen, nach dem seine Ohren hören,…




ÜBER DEN GEIST . . .

 

1

GEIST DER WEISHEIT

 

 

2

GEIST DES VERSTANDES / DER EINSICHT

 

 

3

GEIST DES RATES

 

 

4

GEIST DER STÄRKE

 

 

5

GEIST DER ERKENNTNIS

 

 

6

GEIST DER FRÖMMIGKEIT

 

 

7

GEIST DER GOTTESFURCHT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Wahrscheinlich 1208 gründete Herzog Ludwig I. der Kelheimer ein Spital, das direkt am Thalburgtor lag. Das Thalburgtor ist heute der Turm des Alten Rathauses. Zu diesem Spital gehörte eine romanische Kapelle, die der Heiligen Katharina von Alexandrien geweiht war. Diese Kapelle entstand wohl bereits bei der Gründung des Spitals. Erstmals erwähnt wird sie in dem Schutzbrief des Papstes Innozenz IV. von 1250 für das Spital als "ecclesia sancti spiritus de Monacho", also Heilig-Geist-Kirche von München, wohl in Anlehnung an den Namen des Spitals. Ansonsten wird sie bis ins 14. Jahrhundert als Katharinenkapelle bezeichnet.

1724/30 wurde die Heilig-Geist-Kirche durch Johann Georg Ettenhofer und die Gebrüder Asam barockisiert.

Nach der Säkularisation 1806 riss man das Spital ab, um Platz für den Viktualienmarkt zu schaffen. 1885/88 erweiterte Franz Löwel die Kirche um drei Joche nach Westen bis zum Viktualienmarkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang