Seiten von Theodor Frey über Gott - Welt - Mensch

NEOBAROCK

HEILIG GEIST KIRCHE (FASSADE)
1884 
Friedrich Löwel

ST. JOSEPH 

1898-1902 
Hans Schurr

ST. MARGARET
SENDLING

1902-13 Dosch/Boemmel

STAATSBANK - HYPO 1893-1897 Kardinal-Faulhaber-Str. 

ALTE BÖRSE  -
DEUTSCHE BANK

Lenbachplatz 
1896-98

Albert Schmidt

JUSTIZPALAST

1890-97 
Friedrich von Thiersch

BERNHEIMER PALAIS
1887–1889  
Friedrich von Thiersch/ Martin Dülfer

 

 

übersicht

räume & zeiten

musik & spiel

gedanken

tun & lassen

neues

gefundenes

bilder

persönliches

                                            
  
suche auf meinen seiten
    http://www.theodor-frey.de

 



















Der Justizpalast wurde in den Jahren 1890 bis 1897 nach Plänen des Münchner Architekten Friedrich von Thiersch im Stil des Neobarock errichtet. Das Gebäude hat mittig eine 67 Meter hohe Glaskuppel. Es wurde auf dem Grund errichtet, wo zuvor das Clemensschlössl stand. Da das Gebäude trotz seiner Ausmaße bald zu klein geworden war, erbaute Thiersch 1905 westlich neben dem Justizpalast in den Formen nordischer Backsteingotik das sog. Neue Justizgebäude mit zwei Uhrtürmen. 1943 fanden im Justizpalast vor dem Volksgerichtshof die Prozesse gegen die Mitglieder der Widerstandsgruppe Weiße Rose statt. In Saal 253 erinnert heute eine Dauerausstellung an die Prozesse gegen die Mitglieder der Weißen Rose.

Quelle: Wikipedia

Über die Geschichte des Hauses . . .

 Rechts: Justizpalast in den Formen nordischer Backsteingotik

 









HEILIG GEIST (FASSADE)


 

 



ST. MARGARET (SENDLING)

 

St. Magaret in Sendling im Stile des italienischen Barocks errichtete einschiffige Kirche

 1901 von Dosch begonnen,1910 von Boemmel weitergeführt.

 

 






BERNHEIMER PALAIS



Am Giebel wohl die allgorische Dastellung der vier Erdteile

 

Das Bernheimer Palais gilt als „erster repräsentativer Neubarockbau Münchens“.

Das Gebäude befindet sich am Lenbachplatz 3 in München.

Es wurde von 1887–1889 für den Kaufmann Lehmann Bernheimer (1841–1918), Vater von Otto Bernheimer, erbaut.

Den Vorentwurf leistete Friedrich von Thiersch, die Fassade gestaltete Martin Dülfer.



 




ALTE BÖRSE (DEUTSCHE BANK)




 

Ehemaliger Sitz der Münchner Börse, Lenbachplatz 2,

von 1896 bis 1898 nach Plänen von Albert Schmidt

für die Deutsche Bank errichteter Baublock

im Stile des klassischen Historismus.