Theodor Frey  
   
   
   
AUSGIESSEN
   


 



Woher Licht ?

Blind mit wuchernden Ohren

Sie bröckelt, doch das Leichentuch gibt ihr noch Würde.

Ist es die Gerechtigkeit,
die Menschenwürde?

 

 

 

 

 

Kommt, die ihr mühselig und beladen seid!

Zu mir? Zu uns?

Giesse aus, deinen Geist!

 

 

 

 

Hartleibig? Weichzüngig?

 

 

 

 

 

Woher?

"Jedes einzelne Leben bei uns ist ein Teil des langwierigen Prozesses, in dem das Universum allmählich erwacht und sich seiner selbst bewusst wird.
Das ist es also, was eine Theorie von allem erklären können muss: nicht nur die Entstehung von sich vermehrenden Organismen aus einem leblosen Universum und deren Entwicklung durch die Evolution zu immer größerer funktionaler Komplexität; nicht nur das Bewusstsein bei einigen dieser Organismen und dessen bedeutende Rolle in ihrem Leben; sondern auch die Entwicklung von Bewusstsein zu einem Instrument der Transzendenz, das objektive Wirklichkeit und objektive Werte erfassen kann."

"Glauben wir aber an eine Ordnung der Natur, dann muss irgendetwas an der Welt, die letztendlich rationale Wesen hervorbrachte, diese Möglichkeit erklären. Um nicht bloß die Möglichkeit, sondern auch die Aktualität rationaler Wesen zu erklären, muss die Welt darüber hinaus Eigenschaften haben, die ihr Auftreten nicht zu einem völligen Zufall machen: Die Wahrscheinlichkeit muss in der Natur der Dinge in gewisser Hinsicht latent vorhanden gewesen sein. Wir brauchen also beides: eine konstitutive Erklärung dafür, worin Rationalität bestehen könnte, und eine geschichtliche Erklärung dafür, wie sie entstanden ist; und beide Erklärungen müssen unter anderem damit vereinbar sein, dass wir physische Organismen sind."

Thomas Nagel - Geist und Kosmos S.127/128 Auszug

 

 

 


 

 









REST(RAST)PARADIES ??

 

 

 

zum Seitenanfang